Gewinnung von keimfreiem Urin bei Mädchen / Frauen

Gewinnung von Urin

Im Allgemeinen wird der zweite Morgenurin untersucht. Den Urin erhält man in der Regel mit der üblichen Entleerungstechnik der Harnblase (vgl. Anleitung Entleerungstechniken der Harnblase) bei Nachweis von sog. Problemkeimen ausnahmsweise auch durch eine Harnblasenpunktion (Entnehmen von Urin durch die Bauchdecke mit einer Nadel), wenn Verunreinigungen des Urins sicher ausgeschlossen sein müssen.

Material (* verordnungsfähig)

  • Saubere Untertasse (heiss gespült reicht aus)
  • 4 sterile Mullkompressen * (Kinder: 5×5 cm, Erwachsene: 10×10 cm)
  • Desinfektionslösung *: (vgl. Zusammenstellung: Desinfektionsmittel)
  • Anatomische Pinzette * (Desinfektion mit Alkohol oder durch Kochen)
  • Urinauffangbeutel (Urinauffangbeutel für Pädiatrie *) oder sauberes Gefäß.
  • Wasserdichte Unterlage (z.B. Moltexal Krankenunterlage *)

Vorbereitung

  • Wasserdichte Unterlage ausbreiten
  • Hände waschen
  • Mulltupfer auf die Untertasse legen
  • 4 Mullkompressen mit Desinfektionslösung übergießen (die Kompressen sollen gut durchfeuchtet sein aber nicht tropfen)
  • Kind auf den Rücken legen
  • Unterleib mit warmem Wasser und (Betaisodona-) Seifenlösung abwaschen, abtrocknen.

Vorgehen

  • Uringewinnung bei Mädchen/FrauenMit der Pinzette die erste Kompresse fassen und halb falten
  • Reinigen der Schamlippen und der umgebenden Haut. Kompresse wegwerfen.
  • Mit der freien Hand die großen Schamlippen nach außen abspreizen, damit die äußere Harnröhrenöffnung sichtbar wird.
    Anmerkung: Die Harnröhrenöffnung liegt geschützt unter den kleinen Schamlippen, die von den großen Schamlippen bedeckt sind. Werden beide Schamlippenpaare abgespreizt wird der „Scheidenvorhof” erkennbar. Im oberen Drittel liegt die Harnröhrenöffnung, oft nur an einer kleinen, geschlossenen Einziehung erkennbar. Im unteren Drittel liegt der Scheideneingang.
  • Zweite Kompresse fassen, falten und nur die kleinen Schamlippen und die Umgebung der äußeren Harnröhrenöffnung reinigen.
  • Kompresse wegwerfen. Schamlippen gespreizt halten.
  • Mit der dritten Kompresse (nur noch) die Harnröhrenöffnung nochmals reinigen. Kompresse wegwerfen.
  • Pinzette ablegen. Schamlippen weiter gespreizt halten.
  • Die noch unbenutzte vierte Kompresse zwischen die gespreizten Schamlippen in den Scheidenvorhof legen und die Schamlippen loslassen. Damit sind die Hände wieder frei. Damit sollte die Reinigung dieses Bereiches ausreichen.

Gewinnen von Urin

  • Schamlippen wieder spreizen, die Kompresse entfernen
  • Gefäß zu Auffangen des Urins unmittelbar unter die Harnröhrenöffnung halten.
  • bei ausdrückbarer Harnblase mit der freien Hand die Harnblase ausdrücken
  • bei ausklopfbarer Harnblase mit der freien Hand die meist etwas rechts neben der Mittellinie liegende Harnblase bis zur Entleerung beklopfen
  • bei Katheterentleerung den Katheter jetzt einführen
  • oder bei Verwenden eines Klebebeutels den Beutel jetzt auf die gereinigte Hautzone kleben.

Urinuntersuchung

Den frisch gewonnenen Urin sofort untersuchen. Vergleiche hierzu die Anleitungen: Urinuntersuchung mit Teststreifen,

Urinuntersuchung mit vorgefertigten Nährböden,

Bestimmung des Säuerungsgrades im Urin.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.