Hirndruckzeichen bei Jugendlichen und Erwachsenen

Einführung: Vgl. Anleitung: Hirndruckzeichen, Allgemeines Altersentsprechende Besonderheiten: Entwicklungsmerkmale (Wahrnehmung, Feinmotorik, Statomotorik, Sprache, Verhalten) sind ausgereift. Es hat sich ein stabiles Verhalten ausgebildet. Aussagen zur eigenen Befindlichkeit sind möglich. Zeichen von Hirnüberdruck Kopfumfang wächst meist erst bei länger bestehendem und deutlichem Überdruck überdurchschnittlich Unkontrolliertes Abweichen der Augen, z.B. verstärktes Schielen, Sehstörungen,…

Weiterlesen

Hirndruckzeichen – Allgemeines

Hirnwasser Das Hirnwasser – auch Hirn- / Rückenmarksflüssigkeit – (= Liquor cerebrospinalis) wird durch ein Venengeflecht (Plexus chorioideus) gebildet, das (vor allem) an den Innenseiten der beiden seitlichen Hirnkammern liegt. Hirnwasserkreislauf Von den seitlichen Hirnkammer fließt das Hirnwasser durch eine Öffnung (Foramen Monroi) in die 3. Hirnkammer, von dort aus…

Weiterlesen

Hirnwasserableitung in das Herz (ventrikulo-atrialer Shunt)

Definition Bei einer Störung des Hirnwasserkreislaufes kann das Hirnwasser (Hirn-Rückenmarksflüssigkeit, Liquor cerebrospinalis) aus der (meist) rechten seitlichen Hirnkammer über einen zentralen Katheter, ein Ventil und einen in den Vorhof des rechten Herzens (lat. Atrium, Herzvorhof) eingeführten peripheren Katheter abgeleitet werden. Der Herzkatheter (peripherer Katheter) wird durch einen kleinen Einschnitt am…

Weiterlesen

Hirndruckzeichen bei Säuglingen

Einführung:  Vgl. Anleitung: Hirndruckzeichen: Allgemeines Altersentsprechende Besonderheiten des Säuglingsalters Die Schädelnähte sind noch nicht verwachsen, die große Fontanelle ist noch offen. Deshalb sind die Hirninnenräume durch sonographische Untersuchungen zu beurteilen. Hirnfunktionen sind noch wenig ausgereift und deshalb nur mit speziellen neurologischen Untersuchungstechniken zu überprüfen. Das Verhalten sowie die Reaktionen auf Schmerz sind…

Weiterlesen

Hirndruckzeichen bei Kleinkindern und Schulkindern

  Einführung: Vgl. Anleitung: Hirndruckzeichen, Allgemeines Altersentsprechende Besonderheiten des Kleinkindalters Fontanelle und Schädelnähte sind verschlossen. Entwicklungsmerkmale wie Wahrnehmung, Feinmotorik, Statomotorik, Sprache, Verhalten, sind bereits weiterentwickelt und gut zu beurteilen. Zeichen von Hirnüberdruck Venenzeichnung am Kopf verstärkt („blauer Schimmer”) Der Kopfumfang wächst erst bei längerbestehendem Überdruck überdurchschnittlich Unkontrolliertes Abweichen der Augen,…

Weiterlesen

Schlitzventrikel

Abnorme Verengung – meist einer aber auch beider – großen Hirnkammern (I und II Ventrikel) Ursachen: Durch länger anhaltende Überdrainage von Hirnwasser durch a) bei zu niedrig gewählter Druckstufe eines Ventils oder b) durch fehlenden (oder unzureichend funktionierenden) Antisogschutz (Antisiphon) bei Hirnwasserableitungen in den Bauchraum verengen sich die großen Hirnkammern…

Weiterlesen