Weiterführung des Haushalts bei Krankheit und Behinderung – Ärztliche Bescheinigung

………………………., den………………….

 

Ärztliche Bescheinigung zu Vorlage beim Sozialamt

 

für: …………………………………………………………….. geboren am: ………………………………

aus: ……………………………………………………………………………………………………………….

 

Bei ……………………….. besteht eine Körperbehinderung durch eine angeborene

Querschnittslähmung, eine Blasen- und Darmlähmung u.a.

………. Ist krankheitsbedingt nicht in der Lage, seinen Haushalt weiterzuführen. Auch

stehen keine Angehörigen zur Unterstützung zur Verfügung. Mit der Gewährung

einer unterstützenden Hilfe kann die Unterbringung in einer Einrichtung vermieden

werden.

 

…………………………………………

Unterschrift / Spina bifida-Ambulanz

 

Erläuterungen:

Nach dem SGB XII steht Menschen eine Hilfe zur Weiterführung des Haushalts zu,

wenn keiner der Haushaltsangehörigen den Haushalt führen kann [§70 SGB XII]. Im dritten Satz des

ersten Absatzes ist dabei auch festgelegt, dass die Hilfe zur Vermeidung einer Unterbringung in einer

Einrichtung dienen kann. Hierbei ist zu berücksichtigen, wie weit die ambulante Versorgung

tatsächlich Vorrang vor der Unterbringung in einer Einrichtung hat.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.