Krampfanfälle – Epilepsie: Überwachung in Einrichtungen

  • Sorgfältige Beobachtung: Epileptische Anfälle kündigen sich an

  • Regulierung des Tagesablaufes: Keine Extrembelastungen, ausreichend Schlaf (!), usw. (vgl. Übersicht: Epilepsie, Lebensführung)

  • Regelmäßige Einnahme von verordneten Medikamenten nach schriftlicher Anweisung

  • Bereithalten von Notfallmedikamenten (vlg. Grand mal: Maßnahmen – Verhalten – Therapie)

  • Bei medikamentöser Dauerbehandlung: Regelmäßige Kontrollen des medikamentösen Blutspiegels

  • Regelmäßige EEG-Kontrollen, vor allem bei Anfallshäufungen

  • Sozialrechtsberatung

  • Lebensberatung: Konfliktregulierungen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.