Gleitmittel zur Katheterentleerung der Harnblase

Gleitmittel (Lubricantia) verbessern die Gleitfähigkeit von Kathetern, z.B. beim Legen eines Harnblasenkatheters. Sie sollen die Reibung des Katheters in der Harnröhre vermindern und hierdurch die Verletzung der empfindlichen Zellschichten, die die Harnröhre auskleiden, vermindern. Zusammensetzung von Gleitmitteln Handelsübliche Gleitmittel enthalten neben den eigentlichen Gleitmitteln betäubende und/oder desinfizierende Zusätze. Bei empfindungsgestörten Harnröhren und…

Weiterlesen

Beckenbodentraining

Methode Wiederholtes aktives Anspannen der Muskulatur des Beckenbodens. Hierdurch erfolgt eine Kräftigung der Muskulatur des Beckenbodens, z.B. der Verschlussmuskeln der Harnblase und des Darmes. Der Trainingseffekt kann akustisch oder optisch durch Biofeedbackgeräte kontrolliert werden. Die Methode ist selbstständig erlernbar. Anwendungsmöglichkeiten Verbesserung von unwillkürlichem Urinverlust durch Schwäche der Beckenbodenmuskulatur Verbesserung von Drang- und…

Weiterlesen

Desinfektionsmittel (Auswahl) bei Katheterentleerung

Vorbemerkungen Möglichst sind Präparate zu verwenden, die nur eine Wirksubstanz enthalte Alle Desinfektionslösungen können bei langdauernder Anwendung zu Allergisierungen führen. Deshalb wird empfohlen, in größeren Abständen Präparate mit unterschiedlichen Wirkstoffen zu verwenden. Formen der Desinfektion Händereinigung Hautreinigung / Schleimhautreinigung Nicht geeignet sind Quecksilberhaltige Lösungen Substanzen/ Lösungen, die Ethacridin enthalten. Präparate…

Weiterlesen

Beklopfen der Bauchdecke (Triggern) zur Harnblasenentleerung

Methode Durch das (energische) Beklopfen der Bauchdecke im Bereich des Unterbauches soll an der Harnblase (die unter der Bauchdecke liegt) ein Reflex ausgelöst werden, durch den sich die Harnblase zusammenzieht und damit entleert. Die Harnblase kann in der Mittellinie liegen, aber auch leicht nach rechts verlagert sein. Um die gefüllte Harnblase…

Weiterlesen

Harnblasenspülung

Zur Methode Harnblasenspülungen tragen dazu bei, die Harnblase zu reinigen und Harnwegsinfektionen zu vermindern. Die Spülungen können (im Prinzip) beliebig häufig ausgeführt werden, im Allgemeinen reicht jedoch eine Spülung pro Tag aus. Schädliche Nebenwirkungen sind nicht zu erwarten, wenn die Regeln zur „sauberen Katheterentleerung“ (vgl. Anleitungen zur Katheterentleerung) beachtet werden. Bei…

Weiterlesen

Urostomiebandage – Anwendung

Nur latexfreies Material verwenden. Nur Auffangbeutel mit Rücklaufsicherung benutzen, um einen Rückfluss von Harn zu vermeiden. Ankleben des Beutels Ausschneiden der Klebefläche der Befestigungsplatte möglichst genau in der Größe des Stomas; die das Stoma umgebende Haut muss vollständig bedeckt sein •Andruckplatte am Auffangbeutel befestigen Es kann sinnvoll sein, das Stoma während…

Weiterlesen

Harnblasenkatheter – Arten, Eigenschaften, Maße

Katheterarten Je nach Alter und Geschlecht verwendet man verschiedene Arten von (sterilen Einmal-) Kathetern: Ernährungssonden bei Säuglingen (wenn sich die kleinste Katheterdicke als zu dick erweist) Nelaton-Katheter als „Frauen Einmalkatheter“ bei Mädchen Tiemann-Katheter bei Männern und Jungen Ergothankopf-Katheter Ballonkatheter zur (meist kurzfristigen) Dauerableitung bei Männern/Jungen und Frauen/Mädchen. Eigenschaften Die zur…

Weiterlesen

Ernährungssonden zur Entleerung der Harnblase

Beschreibung Ernährungssonden haben eine abgerundete Spitze mit zwei seitlichen Öffnungen. Die Länge von 20 cm ist (von der Spitze aus gesehen) durch eine strichförmige Markierung gekennzeichnet. Ernährungssonden können zur Entleerung der Harnblase von Säuglingen und Kleinkindern verwendet werden, wenn die üblichen Blasenkatheter (ab CH 6) zu dick sind. Durch den…

Weiterlesen

Ansäuern des Urins

Wirkung der Ansäuerung auf Harnwegsinfekte Durch Ansäuern des Urins auf einen pH-Wert von 5-6 (Nachweis: vgl. Anleitung: Bestimmung des Säuerungsgrades im Harn) wird die Entwicklung von Harnwegsinfektionen unterdrückt. Mit dem Ansäuern des Urins kann die Wirkung von bestimmten Antibiotika (s.u.) verstärkt werden. Medikamente Der Urin kann angesäuert werden (z.B.) mit:…

Weiterlesen

Desmopressin zur Druckentlastung der Harnblase und Verbesserung der Inkontinenz

Desmopressin: Eigenschaften Desmopressin ist ein künstlich hergestelltes Hormon, das die Urinausscheidung durch die Niere für begrenzte Zeit sehr deutlich vermindern kann. Die Dauer der verringerten Urinausscheidung ist individuell unterschiedlich und liegt zwischen zwei und fünf Stunden. Bei Nachlassen der Wirkung des Medikamentes wird die im Körper gespeicherte Flüssigkeit vollständig wieder…

Weiterlesen