Beihilfe, Antrag auf einmalige B.

 

 

    ………………………., den………………….

Ärztliche Bescheinigung zu Vorlage beim Sozialamt

 

für: …………………………………………………………….. geboren am: ………………………………

aus: ……………………………………………………………………………………………………………….

 

 

Bei ……………………….. besteht eine Körperbehinderung durch eine angeborene Querschnittslähmung, eine Blasen- und Darmlähmung u.a.. Es wird Sozialhilfe / Grundsicherung bezogen. Der / die Betroffene hat in diesem Monat finanzielle Mehrbelastungen durch…………………………………………………………………………. .

Diese Mehrbelastungen sind durch den Bezug der Sozialhilfe / der Grundsicherung nicht abgedeckt und können von …………………………. nicht übernommen werden.

 

 

 

…………………………………………

Unterschrift / Spina bifida-Ambulanz

 

Erläuterungen:

Im SGB XII (Sozialhilfe) wie auch im SGB II (Grundsicherung für Arbeitsuchende)

sind alle Formen eines finanziellen Mehrbedarfes (außer einem sehr umgrenzten Bereich) mit dem

Grundbetrag abgedeckt. Das umschließt insbesondere auch Reparaturen und Ersatzbeschaffung von

Haushaltsgeräten und Hausrat sowie Bekleidung ein. Einmalige Bedarfsformen werden nur für die

Erstausstattung einer Wohnung, die Erstausstattung bei Bekleidung einschließlich Schwangerschaft

und Geburt und mehrtägige Klassenfahrten im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen gewährt.

Weitere einmalige Leistungen können nur nach § 73 SGB XII (Hilfe in sonstigen Lebenslagen)

beantragt werden (Gewährung als Beihilfe oder als Darlehen).

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.