Mutter mit Hydrozephalus: Schwangerschaft, Entbindung

Nachsorge Kinderwunsch hat für viele Menschen einen hohen Stellenwert. Das gilt selbstverständlich auch für Menschen mit Hydrozephalus. In der folgenden Übersicht wird versucht, häufig gestellte Fragen zur Schwangerschaft, Entbindung und Nachsorge einer Mutter mit Hydrozephalus zu benennen und zu beantworten. … Weiterlesen

Längen-/Gewichtskurve – Führen einer L/G

Vorbemerkungen Die regelmäßige Messung der Körperlänge und die Beachtung des Körpergewichtes gehören zur Basis-Überwachung bei Kindern und Jugendlichen mit Spina bifida und Hydrozephalus. Folgende spezielle Informationen lassen sich aus der Wachstums-/Gewichtskurve ableiten: der Verlauf des Längenwachstums, d.h. das Erkennen von … Weiterlesen

Krampfanfälle – Epilepsie: Grand Mal – Status epilepticus – Notfallmaßnahmen

frz. großes Übel, große Krankheit, Mz.: (korrekt, aber ungebräuchlich) Grands meaux. „Großer Anfall“ (tonisch-klonisch generalisierter epileptischer Anfall). Das G.m. geht von krankhaft hohen (bio-)elektrischen Entladungen im ganzen Gehirn aus. Folge ist ein Krampfzustand der ganzen Skelett-Muskulatur. Grand mal – Maßnahmen … Weiterlesen

Krankenhausaufenthalt Erwachsener

Krankenhaus Ein Krankenhausaufenthalt ist (auch wenn er schon lange geplant ist) immer mit Fragen,Vorbereitungen und vielleicht auch Ängsten verbunden. Die Checkliste am Ende dieser Anleitung kann daher hilfreich sein. Sie muss dem persönlichen Bedarf ständig neu angepasst werden. Pflegeerfahrung Niemand … Weiterlesen

Krampfanfälle – Epilepsie: Überwachung in Einrichtungen

Sorgfältige Beobachtung: Epileptische Anfälle kündigen sich an Regulierung des Tagesablaufes: Keine Extrembelastungen, ausreichend Schlaf (!), usw. (vgl. Übersicht: Epilepsie, Lebensführung) Regelmäßige Einnahme von verordneten Medikamenten nach schriftlicher Anweisung Bereithalten von Notfallmedikamenten (vlg. Grand mal: Maßnahmen – Verhalten – Therapie) Bei … Weiterlesen

Harnblase: Katheterentleerung – Allgemeines

Die Entleerung der Harnblase mit Kathetern ist eine von mehreren Entleerungstechniken der gelähmten Harnblase. Materialien Die Katheterentleerung erfolgt mit sterilen latexfreien Einmalkathetern. Die Dicke des Katheters wird in CH (Charriere) gemessen. 1 CH = 1/3 mm.  Katheterarten/-eigenschaften werden hier vorgestellt. … Weiterlesen

Kolonkonduit: Harnableitung über ein inkontinentes (nasses) Stoma

Definition Bei der Harnableitung über einen Kolonkonduit wird der Urin über ein körpereigenes Stück Dickdarm (= Kolonsegment) durch eine Öffnung in der Haut nach außen (Stoma) in einen (jeweils einmal verwendeten) Beutel übergeleitet, der an einer Haut-Klebeplatte befestigt wird. Durch dieses … Weiterlesen

Ärztliche Untersuchungsmethoden (U+) bei Spina bifida/Hydrozephalus

Name: ……………………………… geb. ……………….. Untersuchung am: ……………….. Erläuterungen:kursiv: Anlagen zur ärztlichen Untersuchung  Akute / aktuelle Probleme ……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………. Stationäre Aufenthalte ……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………. Wachstum Anamnese: Genetische Zielgröße: [(LVater+LMutter:2; männl.+6 / weibl.: -6 )cm] ………..cm (…….Perzentile) Längenwachstum – Wachstumsschub – Gewichtsentwicklung. Befund: (-> Somatogramm): … Weiterlesen