Antrag auf Mehrbedarf nach § 30 (1) SGB XII

………………………., den………………….

für: …………………………………………………………….. geboren am: ………………………………

aus: ………………………………………………………………………………………………………………..

Ich leide an den Folgezuständen einer angeborenen Querschnittslähmung (Spina bifida). Hierdurch bestehen Lähmungen der Muskulatur, der Harnblase und des Darmes.

Wegen der Muskellähmungen ist die Gehfähigkeit erheblich eingeschränkt, Stehen und Gehen nur mit einer umfangreichen Hilfsmittelversorgung zeitlich sehr beschränkt möglich.

Aus diesem Grund beantrage ich den Mehrbedarf nach §30 (1) SGB XII.

Der Nachweis der vollen erwerbsminderung nach SGB XI sowie ein Bescheid nach § 69 Abs. 4 SGB IX oder nach § 69 Abs. 4 SGB IX liegen vor.

Es besteht ein Beschäftigungsverhältnis in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

………………………………………
Unterschrift

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.