Ärztlicher Bericht zum Behinderungsumfang (GdB) – Kurzform

 

………………………, den………………….

 

□Neufeststellung □Feststellung □einer Behinderung im Sinne des Sozialgesetzbuch IX

Ärztlicher Bericht zur Vorlage beim □Amt für soziale Angelegenheiten □Versorgungsamt


für: …………………………………………………………….. geboren am: ………………………………

aus: ………………………………………………………………………………………………………………..


leidet an den Folgezuständen einer angeborenen Spaltbildung der Wirbelsäule (Spina bifida),
□mit Lähmung der Muskulatur, □Verbiegung der Wirbelsäule, □Fehlstellungen □an beiden Kniegelenken □sowie an den Füßen, □Muskel- und Sehnenverkürzungen (Kontrakturen), □Muskelschwund, □einer erhöhten Knochenbrüchigkeit, (Druckgeschwüren), □Störungen der Hautempfindung (Sensibilität), □einer Harnblasenlähmung mit Inkontinenz, □einer Darmlähmung mit Inkontinenz.

□Es besteht eine Erweiterung der Hirninnenraume (Hydrozephalus),
□ein ständig behandlungsbedürftiges Krampfleiden, □eine einfache □schwere ‚ Entstellung, □eine Einschränkung des Sehvermögens (Visus re….. li…..), □eine Minderung der intellektuellen Leistungsfähigkeit ‚ □schwere ‚ □geistige Behinderung,
□Lernbehinderung, □Teilleistungsschwächen, □Sprachbehinderung, □Mehrfachbehinderung, □Antriebsschwäche.

□Das Kind □der Jugendliche □ist in regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen des täglichen Lebens altersunüblich von Hilfe abhängig, □kann Wegstrecken □nicht ohne eigene und fremde Gefährdung zurücklegen, □kann sich nur mit □fremder Hilfe □und □großer Anstrengung außerhalb d. Kraftfahrzeuges fortbewegen, □und □kann ständig nicht an öffentlichen Veranstaltungen teilnehmen.

□Zusammenfassend liegt auf Dauer eine Mehrfachbehinderung vor. □Eine wesentliche Verbesserung des Zustandes ist nicht zu erwarten.
□Eine Nachbeurteilung ist in 2 Jahren sinnvoll.

 

………………………………………
Unterschrift
Spina bifida-Ambulanz

 

Erläuterungen: Zum Ausstellen eines Schwerbehindertenausweises (Feststellung des Grades der Behinderung (GdB) sowie zur Festlegung der Merkzeichen) müssen die Krankheits- und Behinderungsmerkmale vollständig angegeben und möglichst mit den Worten der gesetzlichen Grundlage formuliert sein.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.